Superschnelles Oreo-Kokos-Crumble

Wenn man mich fragt, auf welche Süßigkeiten und Mehlspeisen ich so stehe, behaupte ich immer, dass Schokoladiges gar nicht so mein Fall ist. Sehe ich mir dann meine eigenen Backwerke an muss ich in Frage stellen wie gut ich mich eigentlich selbst kenne.

Offensichtlich liebe ich Schokolade!

Wie könnte ich auch anders, irgendwie passt Schokolade zu jeder Jahreszeit und schmeckt so ziemlich jeden. Außerdem ist es ein natürliches Antidepressivum und wer ist schon nicht gerne gut gelaunt?! Deshalb habe ich auch für dieses Rezept Kakao zu einem Hauptbestandteil gemacht und das Ergebnis zu einer Einweihungsfeier mitgebracht.

Und weil es tatsächlich superschnell und einfach geht, will ich euch dieses auch nicht länger vorenthalten. Ja, aufgrund der Oreos ist das Rezept ausnahmsweise mal nicht weizenfrei, aber man kann ja nicht immer so streng sein und hauptsächlich war es für die anderen Gäste gedacht und ich habe nur einen Löffel davon verdrückt. 😉

Dieses Crumble bekommt jeder hin der zwei Hände und einen Backofen hat – also los geht’s:


Oreo-Kokos-CrumbleZUTATEN:

1 Packung Oreos

200 ml Kokosmilch

300 g Dinkelmehl

250 g Rohrohrzucker

70 g Kakaopulver

200 g pflanzliche Margarine (Zimmertemperatur)

200 g Hafermilch

1 Prise Vanille

1/2 TL Salz

1 TL Weinsteinbackpulver


ZUBEREITUNG:

  1. Den Ofen auf etwa 180 Grad vorheizen.
  2. Oreos von einander lösen, die Füllung in eine Schüssel geben und beiseite stellen.
  3. Die Oreos in ein Gefriersackerl geben und mit einem harten Gegenstand, wie z.B. einem Kochlöffel darauf klopfen, bis die Kekse gut zerbröselt sind.
  4. Die Margarine, Kakaopulver und Zucker miteinander verrühren.
  5. Alle restlichen Zutaten und eine Handvoll zerkleinerte Oreos, bis auf die Kokosmilch, hinzugeben und zu einer Masse verarbeiten.
  6. Backpapier auf einem Backblech auslegen und die Masse darauf flach verteilen.
  7. Nach etwa 10 Minuten ist der Teig fertig. (Stäbchentest nicht vergessen)
  8. Während der Backzeit die Oreo-Füllung und die Kokosmilch in einem Mixer pürieren.
  9. Den Teig nach dem Backen auskühlen lassen.
  10. Danach den Teig mit der Hand zerbröseln und ein Drittel davon in eine Form schütten.
  11. Dann die Kokosmilch-Mischung darüber leeren.
  12. Die restlichen Oreos in die übrigen Bröseln unterheben und dann in die Form hinzugeben.
  13. Fertig und gleich essbereit – am besten gleich aus der Form löffeln!

No Comments

Leave a Comment

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen