Kürbislaibchen auf buntem Krautsalat

Vielleicht liegt es daran, dass der Großteil meiner Vorfahren aus Tschechien stammt, vielleicht aber weil es einfach extrem gut schmeckt: Ich liebe Kraut! In jeglicher erdenklichen Farbe und Form.

Wie schön also, dass die Krautsaison so richtig begonnen hat und man so unendlich viel damit machen kann – zum Beispiel diesen bunten Salat mit herrlich knusprigen Kürbislaibchen. Zugegeben, so gesund wie das jetzt alles klingt, ist es im Endeffekt „leider“ nicht, weil ich die Laibchen in Öl frittiert habe, aber hey, wer bei der Health Food Polizei arbeitet, darf sie auch gerne im Ofen zubereiten – gebacken ist gebacken – egal wie 😉

Vitamine habe ich jedenfalls jede Menge mit reingepackt und das Ergebnis kann sich definitiv schmecken lassen. Viel Spaß beim nachkochen!


ku%cc%88rbislaibchen-auf-buntem-krautsalat2ZUTATEN für 2 Portionen:

Für den Krautsalat:

  • 1/4 von einem Rotkraut-Kopf
  • 1/4 von einem Weisskraut-Kopf
  • 1 Apfel
  • 1/8l Gemüsesuppe
  • Kresse
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Prise gemahlener Kümmel
  • 2 EL Balsamico
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Agavendicksaft

 

 

 

 

Für die Kürbislaibchen:

  • 200 g Haferflocken
  • 100 g Kürbis gerieben (Hokkaido oder Butternuss)
  • 1 Hand voll klein gehackter Stangensellerie
  • 1 Hand voll von dem Grün einer Jungzwiebel – klein gehackt
  • 1/2 Zehe Knoblauch klein gehackt
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Messerspitze getrocknete Chili (Chiliflocken)
  • 1 Flasche Sonnenblumenöl oder Rapsöl
  • 1/2 Zwiebel

ZUBEREITUNG:

  1. Die beiden 1/4 Krautköpfe und den Apfel entweder in sehr dünne Streifen schneiden, oder mit einem Küchenhobel in diese Form bringen.
  2. Kraut und Apfel miteinander vermengen und mit der Suppe übergießen.
  3. Alle anderen Zutaten hinzugeben und untermischen.
  4. Alle Zutaten für die Laibchen, bis auf das Öl und die Zwiebel, miteinander vermischen, bis eine kompakte Masse entsteht.
  5. Die Masse in 4 gleichmäßige Teile aufteilen und Laibchen daraus formen.
  6. In einem beschichteten Topf so viel Öl einfüllen, dass es die Laibchen komplett bedecken kann.
  7. Das Öl auf der kleinsten Flamme langsam erhitzen.
  8. Mit einem Holzstäbchen (ich hebe immer welche vom Asia-Essen auf) könnt ihr testen, ob das Öl heiß genug ist, um die Laibchen hinein zu geben – es wird kleine Bläßchen schlagen.
  9. Die Laibchen etwa 7-10 Minuten im Öl frittieren – je nachdem wie knusprig ihr es mögt.
  10. Die Zwiebel in Ringe schneiden und nun auch für etwa 5 Minuten frittieren.
  11. Den Salat auf zwei Schüsseln verteilen und jeweils 2 Laibchen und die Zwiebel darauf drapieren.
  12. So schnell ist ein superköstliches Mittag- oder Abendessen fertig 🙂

2 Comments

  • Cookies&Style 4. November 2016 at 8:06

    Megerst lecker bitte!!!!

    Reply
    • Annie 4. November 2016 at 12:31

      OOOOOOh ja, das war es! <3 Merci <3

      Reply

Leave a Comment

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen